Immobilie in Kalifornien

Zugewinnausgleich mit Immobilie in Kalifornien

Frage zum Zugewinnausgleich mit Immobilie in Kalifornien

Guten Abend,
ich bin bereits geschieden.
Nun habe ich ein sogenanntes isoliertes Verfahren zum Zugewinnausgleich gerichtlich geltend gemacht.
Es geht letztlich um eine Immobilie des Ehemannes in Kalifornien.
Nach welchem Recht wird diese behandelt?
Wir leben beide in Deutschland.
Ich bin Deutsche und mein Mann Amerikaner.

Vielen Dank

Antwort von RA Christian Kah

Grundsätzlich richtet sich die Frage, welches Recht hier anzuwenden ist nach der Regelung des Art. 3a EGBGB.
Wenn der Zugewinnausgleich in einem isolierten Gerichtsverfahren geltend gemacht wird, kann es also sein, dass z.B. Immobilien im Ausland nicht mit einzubeziehen sind.
Diese unterliegen dann dem Recht des jeweiligen Landes.
Es gibt diesbezüglich eine einschlägige Entscheidung des OLG Hamm aus dem Jahre 2013.
Dort ging es um eine Immobilie in London.

Die Entscheidung finden Sie hier: https://openjur.de/u/664254.html

Inwieweit dieser Fall auf den Ihrigen übertragbar ist, wird davon abhängen, wie sich das kalifornische Recht zu den vermögensrechtlichen Folgen der Ehe verhält.
Gibt es besondere Vorschriften, die der Anwendung deutschen Rechtes entgegen stehen?
Solche “besonderen Vorschriften” wären nämlich nur anzunehmen, wenn sich die Frage, ob und ggf. welche vermögensrechtliche Konsequenzen eine Eheschließung hat, aus kalifornischer Sicht für Grundstücke anders beurteilen würde als für bewegliche Sachen.
Ob das so ist, kann ich von hieraus nicht einschätzen.
Hier müsste eine gesonderte Prüfung erfolgen, die ich bei Bedarf gern vornehme.

Rechtsberatung online

Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: